Sonnabend, 28.04.2018

 Theaterfahrt zur Premiere DIE DREIGROSCHENOPER

in die Staatsoperette Dresden


Abfahrt: 14:30 Uhr am Theater nach Dresden

Führung Kraftwerk Dresden Mitte

Abendimbiss Vinothek Staatsoperette

Einführung mit Gedanken zum Regiekonzept - Ronny Scholz

DIE DREIGROSCHENOPER

Premierenfeier mit Wolgang Schaller, Intendant

Rückfahrt: gegen 23:30 Uhr

 






Große Spende eines Fans

unterstützt die Ausstattung. Am 15. November 2014 hatte die Märchenoper „Hänsel und Gretel" mit einer modernen, sehr stimmigen Inszenierung von Sebastian Ritschel im Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau Premiere. Was Spenden bewirken können, sah der Zuschauer an dem außergewöhnlichen Bühnenbild. Ein begeisterter Freund dieser Märchenoper stellte ausschließlich für die Ausstattung eine beträchtliche Summe zur Verfügung. So zahlte sich seine Hinwendung zu dieser Oper für den TMV auf dem Konto im wahrsten Sinne des Wortes aus und wir waren sehr erfreut die Summe an das Theater weiterleiten zu können.
Das Bühnenbild mit dem überdimensional großen Teller mit bonbonbunten Süßigkeiten ersetzte das Häuschen der Knusperhexe und verließ angestammte Sehgewohnheiten. „ Der Teller ist leer" bekam für den gesamten Abend eine Symbolik in Bildern. Spender, die auf ihre ganz eigene Weise die Theaterarbeit unterstützen, setzen neue Maßstäbe für kulturelles Engagement. Wir danken herzlich dafür.

Renate Winkler

.HänselGretel Teller1klein   HänselGretel Teller2 1klein

Fotos: Marlies Kross

 


 

 

Kontakt

Görlitzer Theater- und Musikverein e.V.
Blumenstr. 41
02826 Görlitz

Ansprechpartner:
Frau Renate Winkler

Tel: 03581/402507