Sonnabend, 28.04.2018

 Theaterfahrt zur Premiere DIE DREIGROSCHENOPER

in die Staatsoperette Dresden


Abfahrt: 14:30 Uhr am Theater nach Dresden

Führung Kraftwerk Dresden Mitte

Abendimbiss Vinothek Staatsoperette

Einführung mit Gedanken zum Regiekonzept - Ronny Scholz

DIE DREIGROSCHENOPER

Premierenfeier mit Wolgang Schaller, Intendant

Rückfahrt: gegen 23:30 Uhr

 






Rechenschaftsbericht Juni 2015 bis Juli 2016

Schwerpunkte der Arbeit
• Beratungen und Beschlüsse des Vorstandes
• Öffentlichkeitsarbeit und politische Argumentation für das Theater
• Kammermusikalische Angebote
• Finanzielle Unterstützung von Vorhaben des Theaters
• Verschiedene Angebote für Mitglieder
• überregionale Vorhaben wie z. B. MUTHEA

Konkrete Aufgabenstellungen für unsere Arbeit waren:
• Besondere Angebote anlässlich des 25jährigen Jubiläums
• 20. Kammermusik: „ Klassik zum Jahresausklang",
• Finanzielle Unterstützung für das Musical „ Into the Woods“
• Jugendtheaterprojekt „Tschick“ ideell und materiell unterstützen
• Kontakte mit der Leitung des Theaters pflegen um als Publikum auf kritische Situationen zu reagieren
• durch Probenbesuche Verständnis für die Arbeit der Mitarbeiter des Theaters wecken
• Publikumslieblinge ehren
• Auftragskomposition finanzieren

Ein Überblick über unsere Arbeit im Berichtszeitraum
Im Jubiläumsjahr konnten wir die Leistungsfähigkeit des Vereins unter Beweis stellen.
Am 19. 09. 2015 haben wir das 25jährige Jubiläum mit einem kleinen Fest begonnen, das von den Künstlern des Hauses liebevoll gestaltet wurde.
Mit einem hervorragenden Konzert schlossen wir am 3.10. 2015 eine Spendenaktion ab, die es uns gestattete für die Neue Lausitzer Philharmonie eine Harfe zu erwerben, die einen Wert von 30 000 Euro hat. Vor dem Konzert wurde das Instrument symbolisch an GMD Andrea Sanguineti übergeben.
Diese Spendenaktion konnte in einer relativ kurzen Zeit beendet werden dank der großen Resonanz, die sie bei den Bürgern in der Region hatte. Wir danken vor allem Herrn Stefan Bley und Herrn Andrea Sanguineti für die Unterstützung. Nicht zuletzt verdanken wir das gute Spendenergebnis dem Ansehen des Vereins.
Nach der ersten Premiere des Jahres am 10.10. 2015 wurden die Ehrungen an die Publikumslieblinge überreicht. Der Direktor der Tanzcompany Marko E. Weigert und der Chefchoreograf Dan Pelleg erhielten die Ehrennadel des TMV und die gesamte Tanzcompany wurde zu einem besonderen Wellness-Erlebnis eingeladen. Herrn Stefan Bley dankten wir für die Gestaltung der Rolle des Georges in „Ein Käfig voller Narren.“
Zu einem besonderen Erlebnis gestaltete sich ein Konzert ehemaliger Publikumslieblinge.
Klassik zum Jahresausklang bot Kammermusik auf hohem Niveau und die Musiker wurden in der wiederum ausverkauften Krypta begeistert gefeiert.
Ein besonderes Wagnis ist uns hervorragend gelungen. Wir vergaben eine Auftragskomposition mit dem Titel „Bridges“ für vier Kontrabässe und Orchester. Der Komponist Stefan Schäfer wohnte der Uraufführung bei und erhielt eine unglaubliche Resonanz auf sein Werk, und dies an allen Konzertorten. Die Solisten von BASSIONA AMOROSA zeigten ihr solides Können und begeisterten.
Das Sonderkonzert von BASSIONA in Vino e Cultura war ausverkauft. Mit etwa 9 000 Euro war der TMV an der Finanzierung aller Konzerte beteiligt.
Wir unterstützten die Produktion des Jugendtheaters „Tschick“.
Für die Musicalproduktion „Into the Woods“ stellten wir finanzielle Mittel bereit, die ein beeindruckendes Bühnenbild mit Video-Einspielung ermöglichten.
Am Ende der Spielzeit verabschiedeten wir mit Sebastian Ritschel und Ronny Scholz zwei Mitarbeiter,
die in den letzten Jahren durch ihre Arbeit mit einem frischen jugendlichen Stil die Theaterarbeit geprägt haben. Herr Scholz erhielt für seine Arbeit mit dem Publikum die Ehrennadel des TMV und Herrn Sebastian Ritschel dankten wir mit einer Sachprämie für interessante Inszenierungen der letzten Jahre.

Einzelne Veranstaltungen im Überblick

Sa., 19.09.2015 Festveranstaltung im Theater Görlitz
Unsere Mitglieder und Gäste erhielten dazu eine persönliche Einladung.
18:00 Uhr Jahreshauptversammlung
18:45 Uhr Mitarbeiter des Hauses führten unsere Gäste hinter und unter die Bühne.
19:00 Uhr Die Mitglieder und Gäste nahmen an festlich gedeckten Tischen auf der Bühne Platz.
Es wurde ein Menü aus kleinen Häppchen serviert, das durch den Festvortrag und durch Darbietungen des Musiktheaterensembles unterbrochen wurde. Den Festvortag hielt Kulturbürgermeister Dr. Michael Wieler. Er hob die kontinuierliche Arbeit des Vereins, seine geachtete Stellung innerhalb der Kultureinrichtungen und die großartigen Spendenaktionen für das Theater hervor. Die Künstler des Hauses erfreuten mit einem sehr vielseitigen Programm, das von Herrn Stefan Bley moderiert wurde. GMD Andrea Sanguineti mit den Sängern Patricia Bänsch und Ji Su Park trafen von der Vorstellung aus Zittau kommend als letzte Gratulanten ein und erfreuten die Theaterfreunde mit ihren Darbietungen.

Sa., 3.10.2015 11:00 Uhr Theater Görlitz Matinee „UNSERE HARFE“
Es ergingen Einladungen an alle Harfenspender und es wurde reichlich Gebrauch davon gemacht, Karten zu erwerben. Das Theater war sehr gut besetzt und die Besucher waren von der Harfenistin Katerina Englichova und dem Oboisten Vilem Veverka aus Prag sehr begeistert.

So., 24.10.2015 Das Jugendtheaterstück „Tschick“ hatte Premiere im Apollo. Es gab eine Diskussionsrunde mit den jugendlichen Darstellern und wir versprachen, zu einem weiteren Gespräch einzuladen.

Mo., 9.11.2015 um 17:00 Uhr, Öffentliche Probe zu Orphée aux enfers - Orpheus in der Unterwelt
Operette in zwei Akten von Jacques Offenbach Libretto von Ludovic Halévy und Hector Crémieux
Dramaturg Sebastian Ritschel stellte sich nach einer einstündigen Probe den Fragen der Gäste.

Mi., 2.12.2015 19:30 Uhr Theater Görlitz Liederabend
Wir hatten die Publikumslieblinge Ani Taniguchi, Sopran Shin Taniguchi, Bariton eingeladen
„Du meine Seele, Du mein Herz“
Lieder, Arien und Duette - aus Lied und Operette
Ani Taniguchi, Sopran I Shin Taniguchi, Bariton I Maxim Bockelmann, Klavier
150 Besucher des Konzertes waren von den Leistungen der beiden Sänger begeistert und freuten sich über das Wiedersehen mit zwei Publikumslieblingen. Für TMV-Mitglieder gab es Karten zu Sonderpreisen

Do., 31.12. 2015, 15:30 Uhr Krypta
Klassik zum Jahresausklang - Das 20. Konzert in dieser Reihe
KLAVIERQUARTETTE
Programm
Wolfgang Amadeus Mozart Klavierquartett g-Moll KV 478
Franz Schubert Streichtrio B-Dur D 471
Gabriel Fauré Klavierquartett Nr. 1 c-Moll op.15
Prager Musiker aus dem Zemlinsky und dem Skampa Quartett und der Pianist Martin Kasik begleiteten die Konzertfreunde in den Jahreswechsel.
Die Krypta war wie seit Jahren ausverkauft und das Programm von auserlesener Qualität.

So., 27.03.2016 um 15:00 Uhr Welttheatertag Das (perfekte) Desaster Dinner Komödie von Marc Camoletti | In einer Bearbeitung von Michael Niavarani
Wir luden anlässlich des Welttheatertages mit Karten zu einem Sonderpreis von 10 Euro ein, an diesem Tag Ihr Theater zu besuchen. Die Preisdifferenz trug der Verein

Di.,29.03.2016 um 17:00 Uhr Einladung zur öffentlichen Probe
L’elisir d’amore – Der Liebestrank Komische Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti | Libretto von Felice Romani Die Klavierhauptprobe wurde von zahlreichen Theaterinteressierten besucht.

West Side Story 6. Philharmonisches Konzert der Neuen Lausitzer Philharmonie In diesem Konzert erklang die Komposition “Bridges” für Kontrabassquartett und Orchester, die der TMV in Auftrag gegeben hatte. Wir begrüßten das Ensemble BASSIONA AMOROSA als Solisten und den Komponisten Stefan Schäfer aus Hamburg.
Wir finanzierten das Auftragswerk, die Bereitstellung des Notenmaterials für das Orchester, die Reisekosten für Solisten und den Komponisten und die Hotelübernachtungen für alle

Mi., 20.04.2016 um 19:30 Uhr in VINO E CULTURA
Virtuos klassisch - jazzig popular - BASSIONA AMOROSA
Träger des ECHO KLASSIK-PREISES 2014 Adaptionen von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß, Carl Maria von Weber u.a. und eine popular - jazzige Uraufführungen
Alle Freunde von Bassiona Amorosa konnten außerhalb der Sinfonischen Konzerte die Solisten des Kontrabass-Ensembles bei diesem Konzert erleben, das begeistert aufgenommen wurde.
Euroregional TV hat einen Videofilm produziert, der käuflich erworben werden kann.

Fr., 29.04.2016 Theaterfahrt nach Dresden in die Staatsoperette zur Premiere „Lustige Witwe“, Regie führte Sebastian Ritschel aus Görlitz. Die Teilnehmer der Fahrt lobten die Organisation und das gute Preis-Leistungsverhältnis.
Mo., 06. 06. 2016 um 17:00 Uhr Öffentliche Probe Into the Woods - Ab in den Wald
Musical von Stephen Sondheim | Buch von James Lapine
Es ist dies eine Geschichte, die als Märchenerzählung beginnt und im wahren Leben endet. Am Ende begegnen wir realen Personen, die ihre Fehler und Schwächen haben und die erkennen müssen, dass Wünsche auch dramatische Konsequenzen haben können.

Nachdem die Probenbesucher etwa eine Stunde an der Klavierhauptprobe teilnahmen, nutzten sie die Möglichkeit, im Foyer mit dem Dramaturgen Ronny Scholz ins Gespräch zu kommen.

Mi., 06.07.2016 Verabschiedung von Sebastian Ritschel und Ronny Scholz
Nach der letzten Vorstellung von „Ein Käfig voller Narren“ luden wir das Publikum ein, mit uns die beiden langjährigen Mitarbeiter des Hauses zu verabschieden. Beide verlassen unser Theater und werden an anderen Häusern neue Aufgaben übernehmen.
Herr Scholz wurde für sein

So., 28.08.2016 um 15:30 Uhr Bühne auf dem Untermarkt
„Die Zauberflöte“ für Jedermann

Es ist uns gelungen, ein Projekt der Stiftung zur Foerderung von Kultur und Zivilisation, München mit einem langjährigen, sehr erfolgreichen Programm „Musik auf Rädern“ nach Görlitz zu holen.
Beim Görlitzer Altstadtfest war die bekannte Mozartoper in einer Kurzfassung mit einem Streichquartett und vier Sängerinnen und Sängern zu erleben.

Arbeit des Vorstandes
Der Vorstand arbeitete regelmäßig.
Es liegt stets eine Tagesordnung vor, Beschlüsse werden gefasst, es gibt regelmäßige Protokolle. Die gefassten Beschlüsse werden kontrolliert.
Alles, was der TMV leistet, geschieht in unendlicher Kleinarbeit des Vorstandes und einzelner Mitglieder. Alle Arbeiten wurden unentgeltlich geleistet.

Öffentlichkeitsarbeit und politische Argumentation

Die Görlitzer Theaterbesucher nehmen die Angebote aus dem Hause Zittau immer besser an. Allerdings gefallen nicht alle Produktionen in gleicher Weise.
Wir laden Zittauer Schauspieler zu einer Matinee ein und schaffen eine Möglichkeit, die Künstler besser kennenzulernen.
Bei Gesprächen mit Verantwortungsträgern aus der Politik lenken wir immer wieder die Aufmerksamkeit auf die Situation an kleinen Theatern, die sich mit einer ausgeprägten Unterfinanzierung zugrunde sparen müssen.
Wir stehen mit anderen Theatervereinen in Kontakt, um auf Veränderungen bei der Evaluierung des Kulturraumgesetzes reagieren zu können.
Die Bürger aus Görlitz und dem Umland können durch ihre Theaterbesuche zeigen, wie wichtig für sie dieses kulturelle Zentrum ist. Ein Theaterbesuch bringt nicht nur persönliche Freude, sondern auch einen Gewinn für das Theater.

Finanzierungskonzepte
Der TMV ist ein gemeinnütziger Verein, der sich überwiegend aus Spenden, Zuwendungen und Mitgliedsbeiträgen finanziert. Die regelmäßig gezahlten Mitgliedsbeiträge waren eine kleine, aber feste Größe, die Aktivitäten für das Theater zugute kamen, z. B. Publikumslieblinge, Empfang zum Welttheatertag, Ausgaben für kleinere Veranstaltungen und für Referenten.
Von vielen Mitgliedern erhalten wir einen höheren Jahresbeitrag, der dringend gebraucht wird.

Mitgliedschaft bei MUTHEA

Da wir seit 2002 Mitglied der Bundesvereinigung der Musik- und Theatervereine Deutschlands sind und die Vorsitzende im Vorstand arbeitet, besuchen wir die Jahrestagungen regelmäßig und erhalten Impulse für unsere Arbeit.

Vorhaben für die neue Spielzeit

Wir setzen Bewährtes fort:
Das Konzert zum Jahresausklang ist fester Bestandteil der Angebote.
Zum Welttheatertag wollen wir auch wieder ein beachtetes Programm anbieten.
Zu öffentlichen Proben für bestimmte Produktionen laden wir wieder ein.
Eine theaterfahrt in ein anderes Haus wird vorbereitet.
Gespräche zu bestimmten Themen sollen verstärkt angeboten werden.
Wir führen die Umfrage zu den Publikumslieblingen der Spielzeit in veränderter Form weiter und erwarten eine bessere Resonanz.
Auf aktuelle Anfragen zur Unterstützung sind wir in begrenztem Umfang in der Lage.

Kontakt

Görlitzer Theater- und Musikverein e.V.
Blumenstr. 41
02826 Görlitz

Ansprechpartner:
Frau Renate Winkler

Tel: 03581/402507