Sonnabend, 28.04.2018

 Theaterfahrt zur Premiere DIE DREIGROSCHENOPER

in die Staatsoperette Dresden


Abfahrt: 14:30 Uhr am Theater nach Dresden

Führung Kraftwerk Dresden Mitte

Abendimbiss Vinothek Staatsoperette

Einführung mit Gedanken zum Regiekonzept - Ronny Scholz

DIE DREIGROSCHENOPER

Premierenfeier mit Wolgang Schaller, Intendant

Rückfahrt: gegen 23:30 Uhr

 






Mitgliederbrief November 2012

Verehrte Mitglieder,

am 6.Oktober fand die 1. Premiere des Musiktheaters statt. „Anatevka" wurde vom Publikum mit lang anhaltendem Beifall aufgenommen, gewürdigt wurden die geschlossene Ensemble-Leistung und die prägnante und sehr gut durchdachte Regiearbeit. Nach der Premiere ehrten wir nun zum 11. Male die Publikumslieblinge der vergangenen Spielzeit.
Sebastian Ritschel konnte die Ehrung „Publikumsliebling" für seine bemerkenswerten Regiearbeiten in der vergangenen Spielzeit entgegennehmen. Er setzte neue Maßstäbe und verstand es, seine Konzeptionen schlüssig zu verwirklichen. Das Publikum dankte ihm für seinen Mut, seine Kreativität und die absolute Konsequenz beim Umsetzen seiner Ideen. Die Firma Theodor Finster fertigte die Ehrennadel des TMV und verwirklichte eine besonders sympathische Idee: Das G-H-T. räumlich in Massivsilber soll eine bleibende Erinnerung an Görlitz für die Ausgezeichneten sein. Die Sonderpreise des TMV gingen an Laura Scherwitzl und die Herren Marko E. Weigert und Dan Pelleg. Laura Scherwitzl hat in verschiedenen Rollen beeindruckende künstlerische Leistungen geboten, nicht zuletzt in „Du sollst nicht lieben." Etwas ganz Besonderes bewirkte sie mit der Rolle des Drachen Laura bei den Kindern, die sich zahlreich an der Besucherbefragung beteiligt haben.
Marko E. Weigert und Dan Pelleg werden stets gemeinsam genannt für Aufbruch mit der Tanzcompany, Kreativität und hohe Professionalität. Ist die Zahl der Fans auch noch nicht so groß, so sind die Freunde des zeitgenössischen Tanzes schon heute nicht zaghaft mit Superlativen des Lobes
Wir freuen uns, Ihnen neue Vorhaben anbieten zu können und laden Sie herzlich ein.
Donnerstag, 1.11.2012, 17.15 Uhr, Institut für kulturelle Infrastruktur, Haus Klingewalde 40
Gemeinsam mit dem Institut für kulturelle Infrastruktur laden wir zu einem Vortrag über die Rolle Richard Wagner im Blickpunkt der Öffentlichkeit ein
Freispruch für Richard Wagner? Eine historische Rekonstruktion
mit Kammersänger Prof. Bernd Weikl, Hamburg und Kulturökonom Prof. Peter Bendixen, Wien

Montag, 19.11.2012 um 17.00 Einladung zur öffentlichen Probe (Klavierprobe)
„Kleider machen Leute", musikalische Komödie von Alexander Zemlinsky
An die Probe schließt sich ein Gespräch mit dem Dramaturgen Ronny Scholz zu dieser Inszenierung an. 1910 wurde dieses Werk an der Wiener Volksoper uraufgeführt. Zemlinsky gelang mit dieser Oper eine der wenigen anspruchsvollen und repertoiretauglichen Komödien seiner Zeit. Die Doppelbödigkeit des Kellerschen Spiels um Schein und Sein spiegelt sich in einer Musik, die Mozart ebenso wie Mahler verpflichtet ist.
.
„Klassik zum Jahresausklang" findet am 31. Dezember um 15.30 Uhr in der Krypta statt.
Das ORBIS TRIO aus Prag spielt Werke von Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy und Smetana.
Der Vorverkauf läuft an der Theaterkasse

Die Spendenaktion für den Vorhang geht in die letzte entscheidende Phase. Wir bitten darum, dass Sie Ihre Sammelkarten ausfüllen und gefüllt an der Theaterkasse abgeben, damit Sie von uns eine Einladung für das „Vorhangkonzert" am 5. Mai 2013 mit Eckehard Stier und Olga Dribas erhalten können

Wir freuen uns auf Begegnungen mit Ihnen und grüßen Sie herzlich
Renate Winkler

Jahreshauptversammlung 2012

Sehr geehrte Mitglieder,

wir laden Sie herzlich zur  Jahreshauptversammlung 2012 ein.

 

Montag, 18.Juni 2012 um 19.00 Uhr im Café-Foyer
Chorkonzert des Extrachores vom Theater

 

Danach führen wir die Jahreshauptversammlung durch.


Tagesordnung der Jahreshauptversammlung

  1. Protokoll der Mitgliederversammlung 2011
  2. Rechenschaftsbericht der  Vorsitzenden Frau Renate Winkler. Der Bericht liegt schriftlich vor und kann als Kurzfassung  auf unserer Homepage gelesen werden.
  3. Bericht der Schatzmeisterin Frau Marion Dittrich. Der Bericht liegt schriftlich vor.
  4. Bericht über die Rechnungsprüfung durch Herrn Ralf Bergert
  5. Entlastung des Vorstandes und des Rechnungsprüfers
  6. Neuwahl des Vorstandes
  7. Neuwahl  des Rechnungsprüfers
  8. Anträge, Anregungen

 

Der Intendant hat das Wort

Der Generalintendant Herr Klaus Arauner wird Ihnen Neues zum Spielplan erläutern. Natürlich bitten wir ihn um eine Einschätzung zum Stand der Fusion mit dem Haus Zittau und zu Vorteilen und Problemen, die bisher erkennbar wurden.

 

Wir bitten Sie, sich diesen Termin fest in Ihrem Plan zu notieren und wir freuen uns darauf, dass Sie als Mitglied an diesem Abend von Ihrem Recht auf Mitbestimmung in der Vereinsarbeit  Gebrauch machen.

 

Mit freundlichen Grüßen des Vorstandes
Renate Winkler

Kontakt

Görlitzer Theater- und Musikverein e.V.
Blumenstr. 41
02826 Görlitz

Ansprechpartner:
Frau Renate Winkler

Tel: 03581/402507