Sonnabend, 28.04.2018

 Theaterfahrt zur Premiere DIE DREIGROSCHENOPER

in die Staatsoperette Dresden


Abfahrt: 14:30 Uhr am Theater nach Dresden

Führung Kraftwerk Dresden Mitte

Abendimbiss Vinothek Staatsoperette

Einführung mit Gedanken zum Regiekonzept - Ronny Scholz

DIE DREIGROSCHENOPER

Premierenfeier mit Wolgang Schaller, Intendant

Rückfahrt: gegen 23:30 Uhr

 






Mitgliederbrief November 2017

Liebe Mitglieder,

Ich bin dankbar dafür, wenn große Opernliteratur, die zurzeit auf mehreren bedeutenden Bühnen der Bundesrepublik gespielt wird, auch uns in Görlitz zugänglich gemacht wird.
Die erfolgreiche Uraufführung fand am 15. März 1950 in Philadelphia statt. Im selben Jahr bekam Menotti hierfür den Pulitzer-Preis in der Kategorie Musik verliehen.
Bei der deutschen Uraufführung in Hamburg hieß es:
„Das erst zögernde Publikum war schließlich äußerst fasziniert, sowohl durch den „Konsul“ selbst, als
auch durch die vollkommene Interpretation. Ein Opernschlager!“ Josef Marcin/ Zeitonline
Die Handlung ist dramatisch, die Musik an die Handlung eng angelehnt, sie spricht zu einem, mitunter grell, immer berührend. Durch unsere beiden Publikumslieblinge Patricia Bänsch und Ji-Su Park und die anderen Mitwirkenden können wir eine gut gelungene Interpretation erwarten.
Menotti hat Klänge geschaffen im Stil Puccinis, und es gibt lyrische Arien, Telefonklingeln, Schreibmaschinengeklapper, und zu Beginn wird ein eigens dazu von Menotti geschriebener französischer Chanson angespielt.

Es wird ein emotionaler, aber kein plüschiger Wohlfühlabend. Gewiss gibt es eine Inszenierung, die nachdenklich macht und den Nerv der Zeit widerspiegelt. GMD Andrea Sanguineti dirigiert und unsere Sänger stehen ebenfalls für besondere Qualität. Anderswo berührt die Oper die Zuschauer sehr und sorgt für ausverkaufte Häuser.
Wir laden Sie kurzfristig zur Orchesterhauptprobe ins Theater Görlitz ein, damit Sie sich ein eigenes Urteil bilden können. Machen Sie auch Freunde auf diese besondere Möglichkeit aufmerksam.

Ich freue mich über Ihr Interesse und grüße Sie herzlich.

Renate Winkler

Mitgliederbrief Juni 2017

Liebe Mitglieder,


wieder neigt sich eine Theatersaison ihrem Ende zu. Wir haben in unmittelbarer Nähe interessante Theaterproduktionen erleben können, denn unsere kleine Stadt hat das Glück, ein gut funktionierendes Theater zu haben. Schon jetzt freuen sich viele von uns auf das Theater- und Konzertprogramm der neuen Spielzeit. Und wir werden die Angebote mit Freude annehmen.
Zuvor ist es uns möglich, in vielfältiger Weise Theater unter freiem Himmel zu erleben. Sowohl die Spielstätte im Stadthallengarten als auch der Klosterhof Zittau und die Waldbühne Jonsdorf bieten für jeden Anspruch etwas an.
Inzwischen rückt die Zeit für das Görlitzer Straßentheaterfestival immer näher und wir freuen uns darüber als Theater- und Musikverein ebenfalls einen Beitrag dazu zu leisten.
Die Internationalen Stiftung zur Foerderung von Kultur und Zivilisation, München kommt nach Görlitz mit ihrem Projekt MUSIK AUF RÄDERN. Diese Veranstaltungen erinnern an die Anfänge des Theaterspielens und wollen auf unterhaltsame Weise jedermann an die klassische Musik heranführen.
In Görlitz bereichert die Kurzfassung der Oper „Der Freischütz“ das Programm von ViaThea. Wir erleben sie als klassische Straßenmusik in Szene gesetzt und charmant moderiert von der Sopranistin Nicolle Schuster-Cassel. Vier Sängerinnen und Sänger bilden das Ensemble und ein Streichquartett ersetzt das Orchester.
Wir laden Sie herzlich ein, im Rahmen von ViaThea diese Veranstaltung zu erleben.

Bühne im Garten von KOMMWOHNEN, Konsulstraße 65

Sonnabend, 8. Juli 2017 um 19:00 Uhr
Der Freischütz
Oper von Carl Maria von Weber
im Taschenbuchformat (Dauer etwa 1 Stunde)
Der TMV unterstützt die Arbeit der Stiftung mit 500 Euro und kann dank einer Spende der Jubilarin Brigitte Otterpohl die Summe nahezu verdoppeln.
Wir wünschen Ihnen eine kulturvolle Sommerpause und ich freue mich darauf, Ihnen am 8. Juli bei Webers bekanntester Oper zu begegnen.
Mit herzlichen Grüßen


Renate Winkler

 


Mitgliederbrief April 2017

 

Liebe Mitglieder,

viele von Ihnen haben unsere Veranstaltung zum Welttheatertag erlebt und den Abend bei guter Stimmung genossen. Das sagen uns die positiven Reaktionen, die uns erreichten.
Die Botschaft zum Welttheatertag, die Ihnen unser Generalintendant Klaus Arauner persönlich übermittelt hat, erinnerte uns an unsere Verantwortung als Publikum, denn so wie ein Theater nicht ohne Künstler existieren kann, überlebt es ohne Besucher auch nicht.
Bis zur Sommerpause warten noch viele interessante Theaterabende auf uns. Laden Sie Freunde dazu ein und zeigen Sie immer wieder, dass wir das Theater wollen.

Wir bieten Ihnen für die nächsten Monate folgende Veranstaltungen an:

Dienstag, 18.3.2017 um 19.00 Uhr im Foyer-Cafe des Theaters
Vortrag zum Thema:
Wie entsteht eine Inszenierung
Am Beispiel der Musical-Produktion in Görlitz „The Producers“.
Musical nach einem Buch von Mel Brooks und Thomas Meehan | Musik und Gesangstexte von Mel Brooks.
Regisseur Sebastian Ritschel und Ronny Scholz zeigen in Wort und Bild, welche Vorbereitungen nötig sind, ehe die Premiere stattfinden kann.
In gemütlicher Runde mit Fingerfood und Getränken, bei der Theater-Gastronomie zu erwerben, gibt es eine Einstimmung in die neue Produktion.
Bitte reservieren Sie unbedingt Ihre Karten an der Theaterkasse.
Die Premiere findet am Sonnabend, 20.05.2017 im Gerhard- Hauptmann-Theater statt.

Sonnabend, 8.07.2017 um 19:00 Uhr
Musik auf Rädern
„Der Freischütz“ Oper von Carl-Maria von Weber im Taschenbuchformat
Historischer Musikpavillon, Konsulstraße 65
Wir beteiligen uns wieder daran, Theater im öffentlichen Raum zu präsentieren. Während wir im vergangenen Jahr mit der „ Zauberflöte“ beim Altstadtfest vertreten waren, erleben Sie in diesem Jahr eine Veranstaltung im Rahmen von ViaThea-Straßentheaterfestival.
Diese besonderen Angebote danken wir der Internationalen Stiftung zur Foerderung von Kultur und Zivilisation aus München.
Ein Dank gilt auch einer langjährigen Theaterfreundin dafür, dass Sie anlässlich Ihres 80. Geburtstages Ihre Gäste um Spenden für diese Veranstaltung bittet.

Zum Vormerken für das nächste Jahr: Sonnabend, 28.04.2018
Theaterfahrt zur Staatsoperette Dresden
Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht/Kurt Weill
Weitere Informationen dazu gibt es zu Beginn der neuen Spielzeit
Anmeldungen sind möglich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Wir wünschen Ihnen viel Freude in unserem Theater und grüßen Sie herzlich

Ihre Renate Wikler

 

 

 


Mitgliederbrief Februar 2017

Liebe Mitglieder,


das neue Jahr 2017 ist nun schon einen Monat alt und die Tage gehen genauso schnell vorüber wie bisher.
Mit „Klassik zum Jahresausklang“ haben wir einigen von Ihnen einen besonderen Höhepunkt zum Jahreswechsel bereiten können. Die Musiker Kateřina ENGLICHOVÁ, Vilém VEVERKA und Martin KASÍK schätzten die aufgeschlossene konzentrierte Atmosphäre in der ausverkauften Krypta sehr und kehrten am Abend beglückt über das sehr erfolgreiche Konzert nach Prag zurück. Auch der Komponist Jiří Gemrot war erfreut und überrascht, dass die deutsche Uraufführung seines Werkes eine überaus positive Resonanz fand.
Wir danken Ihnen für ihre lobenden Worte, die uns nach dem Konzert und per E-Mail erreichten und haben diese gern an das Ensemble nach Prag weitergeleitet.
Leider nimmt kein Rezensent von diesen kleinen kammermusikalischen Erlebnissen Notiz. Unsere Zuhörer dagegen kommen oft von weit her als jahrelange treue Gäste, die die hohe Qualität der Konzerte schätzen.
Mit einer eigens für unsere Mitglieder organisierten Veranstaltung wollen wir in diesem Jahr den Welttheatertag festlich begehen.
Wir laden Sie herzlich ein
Dienstag, 28.03.2017, 19:00 Uhr im Foyer Café/Görlitz
Der Notenflüsterer Weltbekannte Filmsongs und ihr Geheimnis
Diese Vorstellung haben wir für TMV-Mitglieder gekauft und bieten Sie Ihnen als wichtige Unterstützer des Theaters zu einem Sonderpreis anlässlich des Welttheatertages an. Sie bezahlen 13 Euro inklusive eines kleinen Abendessens.
Einer mehrjährigen Tradition folgend hören Sie die Botschaft zum Welttheatertag 2017 und wir ehren einen Mitarbeiter des Hauses hinter den Kulissen mit dem“ Blumenstrauß zum Welttheatertag“.
Den neuen Betreiber des Theaterrestaurants, Herrn Patrick Linke, bitten wir, ein kleines Abendbrot vorzubereiten und lassen den Abend nach der Vorstellung mit Gesprächen unter Theaterfreunden ausklingen.
Bitte kaufen oder reservieren Sie ihre Karten recht bald an der Theaterkasse, da wir Restkarten für diese begehrte Veranstaltung ab 1.03. 2017 anderweitig anbieten wollen.
Wir freuen uns auf dieses Treffen mit Theaterfreunden.

 Mit herzlichen Grüßen

Ihre Renate Wikler

 

 

 

Kontakt

Görlitzer Theater- und Musikverein e.V.
Blumenstr. 41
02826 Görlitz

Ansprechpartner:
Frau Renate Winkler

Tel: 03581/402507